Presse


FESTAKT DER STADT BOTTROP

(Foto: Kulturwerkstatt Bottrop)

WAZ Bottrop 01.06.2019

Bottrop.  Sie sind Laien, sie sind Profis, sie kommen aus Bottrop: Ihre Auftritte beim Festakt zum Stadtjubiläum spiegeln vor allem Vielfalt wider. 

„Aber für uns bleibst du die Stadt, der manches fehlt, die doch vieles hat. Darum bleiben wir bei dir! Bottrop, Bottrop.“ 

 

Unter funkigen Rhythmen setzte der All Woman Chor mit seinem Bottrop-Lied den Schlussakkord hinter einen Festakt, der buchstäblich von Bottropern für Bottroper gemacht worden ist.


ALL WOMAN CHOR BRICHT DEN EIGNEN REKORD

Dennis Bröhl, WAZ Bottrop

„In diesem Jahr haben wir, was die Spendensumme betrifft, den Rekord gebrochen“, so Ruth Miketta, die als Leiterin des All Woman Chors, einem Chor der Musikschule Bottrop, nun gemeinsam mit einem Teil der Sängerinnen die Summe von rund 3200 Euro an die Vorsitzende des Fördervereins, Frau Antje von der Gathen, übergeben konnte. „Es war ein tolles Konzert in einer voll besetzten Martinskirche, welches wir am 16. Dezember zu Gunsten des stationären Hospizes gegeben haben. Unser Dank gilt allen, die diesen Abend gemeinsam mit uns verbracht und diese großartige Spendensumme ermöglicht haben“, so Ruth Miketta, die gemeinsam mit Andrea Döring, Lena Aust sowie Pfarrerin Anke Büker-Mamy die Spende an der Osterfelder Straße übergeben konnte. „Ich bedanke mich herzlich im Namen aller, die das ermöglicht haben. Das ist eine außergewöhnliche Spende und wir freuen uns, dass die Wahl in diesem Jahr auf unsere Einrichtung gefallen ist“, so Antje von der Gathen.


EIN HOCH AUF DEN ALL WOMAN CHOR

Gerd-Heinz Stevens, WAZ Bottrop 04.07.2017

Jubiläumskonzert zum 20-jährigen Bestehen des Ensembles begeisterte die Zuhörer in der ausverkauften Aula des Heinrich-Heine-Gymnasiums

 

Vor zwanzig Jahren ins Leben gerufen, präsentierte sich der All Woman Chor der Musikschule jetzt jugendlich frisch und gut gelaunt einem begeisterten Publikum (...)

Begonnen als Gruppe von drei Gesangsschülerinnen hat der inzwischen aus 22 Sängerinnen bestehende Chor mit großem Erfolg mehr als 200 Auftritte (...) absolviert.

Vier Sängerinnen wurden vor dem Konzert durch den Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Bottroper Chöre, Gerhard Franke, für 20jährige Treue ausgezeichnet. Zuvor hatte Oberbürgermeister Bernd Tischler die Leidenschaft hervorgehoben, mit der das Projekt zu einem Aushängeschild für die Kultur der Stadt geworden ist.

 

Der Jubiläumsabend stand ganz im Zeichen der Popmusik. (...) Mit Hits wie "Light of my life", "BohemianRhapsody" - mit fetzigem Gitarrensolo von Luca Miketta - oder "Africa" zeigte sich der Chor von seiner besten Seite. Vokale und instrumentale Soli aus dem Chor wurden professionell bewältigt, und durch die einfühlsame Klavierbegleitung und das präzise Dirigat von Ruth Miketta wurde das Publikum durch den "Chor der Herzen" erobert.

 

(...) Durch das Programm leitete Nuria Hansen launig mit kurzen Einführungen. (...) Ein Abend voller Herz und Witz. Der wunderbar komische Stummfilm, mit dem sich All Woman auf "old woman" in 20 Jahren vorbereitet, lässt auf erfolgreiche 20 weitere Jahre (...) hoffen. Ein glanzvoller Abend. Danke!


GÄNSEHAUT-GEFÜHL

Jana Kolbe, Dorstener Zeitung 13.12.2016

Voll besetzt war das Kulturzentrum Hof Jünger am Sonntagabend. (...) Unter der Leitung von Ruth Miketta begeisterten die Frauen mit ihren Stimmen das Publikum.

(...) sorgten die Powerfrauen für absolutes Gänsehautgefühl. (...) Die Frauen bewiesen aber nicht nur ihr stimmliches Talent, sondern begeisterten das Publikum gleich in mehreren Sprachen.

(...) Der Chor übermittelte in jeder Sprache die Freude auf die Weihnachtstage. 

Die Vierstimmigkeit, ein Markenzeichen des Chores, bewiesen die Sängerinnen bei allen Songs, besonders deutlich wurde sie aber beim Song "Tintinnabulum" von Karl Jenkins.(...)

Dass sie eine große Leidenschaft für ihre Musik haben, sah man allen Sängerinnen während des Konzertes an.

Mit einem strahlenden Lächeln traten sie auf die Bühne und performten nicht nur ihre Lieder, sondern auch einige Gedichte (...) Ebenso strahlend verließen sie unter lautem Beifall die Bühne (...)


ALL WOMAN VERTEILT MUSIKALISCHE PRALINEN

Hans-Jörg Loskill, WAZ 12.12.2016

Auf der Empore der Martinskirche, auf der viele Besucher beim Konzert von "All Woman" nur einen Platz gefunden hatten, lag eine riesige Pralinenschachtel. (...)Auf jeden Fall hätte der Miketta-Chor diese schokoladigen Grüße verdient. Denn der Botschafter fürs Bottroper Qualitätsverständnis in Sachen Musik sang wie aus einem Guss. Ja, es waren zur Weihnacht wahrlich "himmlische" Töne.

Was hat die Dozentin der städtischen Musikschule aus diesem Ensemble gemacht? Ob a-capella oder ob mit Begleitung, ob mehrstimmig oder Kontrastierend zwischen Swing und trditionellen Sätzen mit weihnachtlichem Charakter: "All Woman" setzt (...) erneut chorische Maßstäbe.

(...) Gedacht war dieses 10.Benefizkonzert zwischen "Winterwonderland" und "Christmas Time", zwischen "Hirtenmelodie" und "Joy to the world" für die Initiative "Brustkrebs Deutschland - Prognose Leben". Bei bestem Besuch kamen großzügige Spenden zusammen. Weil dem Publikum der freundliche, liebevolle Auftritt gefiel, weil die Liederliteratur den Zeitgeist traf, weil das Chorniveau beispielhaft ausfiel: "Standing ovations". (...)


FRAUENCHOR BEWEGT MIT MUSIK ZUM TRÄUMEN

Das Ensemble "All Woman" erntete für sein Benefiz-Konzert in der Martinskirche lang anhaltenden Applaus und einige Bravos. Zur Weihnachtszeit passende Texte ergänzten die Chormusik.

Hans-Jörg Loskill, WAZ 14.12.2015

Bereits das neunte Mal lud der Frauenchor "All Woman" in die ev. Martinskirche zum Benefizkonzert in der Adventszeit ein. Es hat sich inzwischen über die Stadtgrenzen hinaus herumgesprochen, dass dieses von Ruth Miketta gegründete und geleitete Ensemble längst Bottrops chorisches Markenzeichen ist. Denn fast reichten Sitz- und Stehplätze nicht, um alle Besucher (...) aufnehmen zu können. Sie hörten ein Programm so schlicht wie schön, so anspruchsvoll wie zauberhaft, so atmosphärisch wie innig.(...) ein internationales, meist englisches Repertoire, in immer wieder die Begriffe "freedom" (Freiheit), "peace" (Frieden) und "merry christmas" in den Mittelpunkt gerückt wurden.
(...) Unterbrochen wurden die Chorsätze (...) von zur Weihnachtszeit passenden Texten. (...)
Eine gute und klimatisch dichte Mixtur, die große Anteilnahme, ja zuweilen sogar Begeisterung im Auditorium hervorrief. (...) Zwischendurch verrieten der Chor und das Frauenzentrum Courage, worum es bei diesem wunderschönen und empfindsamen Benefiz-Konzert ging: Courage kümmert sich seit einiger Zeit auch um Kinder aus Familien, in denen Gewalt zum Alltag gehört. Da dürften einige Gelder im Klingelbeutel für dieses sozial wichtige Projekt gelandet sein.
Lang anhaltender Beifall, auch einige Bravos, verabschiedete "All Woman". Der Chor dürfte viele neue Freunde (...) gewonnen haben.


EIN HOCH AUF DIE FREUNDSCHAFT

Matinee im Bauerngarten von Hof Jünger. Der Chor "All Woman" war zu Gast im Kulturzentrum.

Hans-Jörg Loskill, WAZ 22.06.2015

"Ich glaube an die Freundschaft" heißt es in einem Lied des zeitgenössischen Komponisten John Rutter. Es war das unausgesprochene Motto bei der sonntäglichen Matinee des Bottroper Ensembles "All Woman" im blühende Bauerngarten von Hof Jünger. Über 100 Freunde der Chormusik waren dabei, als die rund 20 Sängerin mit Pianistin und Arrangeurin Ruth Miketta einen bunten Melodienstrauß als sommerliche Grüße zum meist bedeckten Himmel schickten. (...)
Von einem Medley der 50er Jahre bis zum aktuellen James-Bond-Song, von der Traumballade bis zum Ding-Dang-Dong-Klassiker, vom christlichen Benedictus bis zum Swing-Hit: Genau diese wunderschöne und unterhaltsame Mischung erwartet man von dieser imponierenden Stimmengruppe (...)
Eingestreut sind immer wieder solistische Beiträge, mit denen die Mitglieder bezeugen, welches Potenzial sie abrufen können. (...) Dass der Chor bei "open air"-Bedingungen Windgeräusche, Flugzeuglärm von oben und Motorlärm von unten in Kauf nimmt, stört weder die beteiligten Damen noch die Fangemeinde. (...) All Woman hat neue Freunde gewonnen.
"


BÜCHEREI BRINGT GÄSTE IN BEWEGUNG -LANGE NACHT DER BIBLIOTHEKEN

WAZ Bottrop, 09.03.2015

"(...), ehe mit dem bekannten 'All Woman Chor' schon das nächste musikalische Highlight auf der Tagesordnung stand. Mit Luftballons in Herzform und Welthits wie 'Don´t go breaking my heart' oder auch 'Route 66' in einer unverwechselbaren mehrstimmigen Performance, zeigten die Frauen die ganze Bandbreite ihres Könnens. (...)"


FLÖTENMUSIK, ORGEL-EXKURSION, LIEDER

Neues Ruhr-Wort, 17.01.2015

"OrgelPLUS - das ist seit 27 Jahren unter der Schirmherrschaft der Bischöfe von Essen ein musikalisches Highlight unter den Konzerten der von der Stadt angebotenen Musikprogramme...(...)

Im ausverkauften Abschlusskonzert trat dann die heimische, aber inzwischen zu den besten Frauen-Chören in NRW zählende Formation 'All Woman' auf. Der 20-köpfige Chor der Musikschule sang in St. Cyriakus im Wechsel mit der Propsteiorganistin und -kantorin Ursula Kirchhoff an der  Orgel(...)"


DAS GROßE HÖR-ERLEBNIS ZUM FINALE

Festival "Orgel Plus": Das "All Woman" - Ensemble setzt zum Finale einen neuen  Chor-Standard für die gesamte Region.

WAZ Bottrop, 12.01.2015


"Das war der Coup beim Festival „Orgel Plus“ 2015: Das Programm mit dem 20-köpfigen Frauenchor „All Woman“ in der restlos besetzten Kirche St. Cyriakus wurde zum Hör- und Klangerlebnis. Die von Dozentin Ruth Miketta 1997 gegründete Gruppe war schon immer gut – doch mit diesem Schluss-Konzert von Bach bis Händel, Boellmann bis Rutter eroberte sich das Vorzeige-Ensemble im Landes-Ranking einen Spitzenplatz. Der professionell geführten Riege gebührte sicherlich eine Förderung durch das Land NRW… 

Teilweise begleitet von Cyriakus-Kantorin Ursula Kirchhoff (französische Werke) oder von der Dirigentin und Arrangeurin Ruth Miketta am Keyboard, fächerte „All Woman“ die Möglichkeiten eines mehrstimmigen Frauenchores modellhaft auf: intonationssicher, sensibel in der Klangmischung, rhythmisch und technisch nahezu vollkommen, dazu mit einem speziellen Sound, der aus Gospel oder Pop gespeist wird. Das Ganze ist immer seriös und auf musikalischer Höhe. 

Das Programm war angetan, eine anderthalbstündige Besinnung nach den schrecklichen Ereignissen in Paris zu garantieren. Weil „All Woman“ auf abendländische Werte setzt: Toleranz, Offenheit und die Kommunikation mit allen Menschen, gleich welcher Richtung sie auch angehören, werden durch die musikalische Darbietung groß geschrieben. Das war höchst eindrucksvoll. Für den Reiz sorgten die brillanten Arrangements von Miketta, Thürig, Fettke, Wallenas, Jackson und Co. Man erkannte die klassischen Stücke von Georg F. Händel, Leon Boellmann („Priere a Notre Dame“ als Ave-Maria-Gesang), Konstantin Wecker oder Rolf Zuckowski zwar wieder, aber in den Bearbeitungen wurde der hymnische wie der mystische Akzent intelligent verarbeitet. Miketta, Chor und Organistin Kirchhoff wurden mit Ovationen überschüttet.(...)" 



ALL WOMAN SPENDET AN DAS FRIEDENSDORF

Stadtspiegel Bottrop, 23.12.2014

"Stolze 2506,10€ konnte der All Woman Chor dem Friedensdorf International in Oberhausen übergeben. Der Chor hatte sein traditionelles Weihnachts-Benefiz-Konzert in der Martinskirche gegeben."


WICHTIG IS AUF'M PLATZ

WAZ Bottrop , 22.09.2014

"Try to sing a song - ding-a-dong: Das braucht man den vokalen Power-Frauen nicht zweimal zu sagen. Spätestens beim dritten ding-a-dong dachte keiner der etwa 400 Besucher im Tennisclub Blau-Weiß mehr an rote Ascheränder an den Schuhen vom nassen Platz, feuchte Stühle oder Herbstkühle: Die 20 Frauen haben den Platz im Griff - und die 6.Bottroper Chortage (...) ein weiteres Highlight (...)
Offensichtlich hat nicht nur die stimmstarke Frauenriege um Chorleiterin Ruth Miketta einen guten Draht 'nach oben' - so kann die Gospel-Einlage 'O happy day' wörtlich gedeutet werden (...)
Eigentlich sind Stühle fehl am Platz. Spätestens als 'All Woman' ihre Band nach oben bitten (...) wäre körperliche Betätigung beim Publikum angesagt. 'Route 66' : Wer spätestens da nicht den 'kick' kriegt, dem ist nicht zu helfen. 'Don´t go breaking my heart' - das ausgewogen besetzte Frauenensemble gibt alles. (...) Die mit 20 Sängerinnen ausreichend starke Besetzung verfügt über charakteristische Stimmen, die je nach Stück und Stimmung wechselnd in den Vordergrund treten. Überwiegend auch solistisch erprobt - wie zum Beispiel Julia Knorr-Urban energisch-gefühlvoll in 'September' - machen die Damen sich gegenseitig 'Platz' und überraschen so immer wieder mit wechselnden Stimmungen - egal, ob bei Adeles 'Skyfall' oder dem rhythmisch-mitreißenden Pata-Pata-Song
(...)"        


SPAZIERGANG ZU DEN POP LEGENDEN

WAZ Bottrop, 26.05.2014

"Die Konkurrenz saß in den Bäumen und Sträuchern. Kleine Meisen, ein paar Spatzen und zwei dicke Amseln zwitscherten mit den 16 Damen des 'All Woman Chores' um die Wette. (...) Die Matinee mit dem von Ruth Miketta gegründeten und geleiteten Ensemble liefert hohe Qualität ab. So auch mit diesem Programm im Kräutergarten von Hof Jünger, mit dem die Choristinnen durch die Pop-Legenden und -Mythen spazierten.  (...) Ruth Miketta hat mit dem 'All Woman Chor', längst einer der besten Frauen- und A-Capella-Gruppen des Ruhrgebiets, ein ebenso stilsicheres wie kontrastreiches Repertoire einstudiert, (...) Es macht einfach Spaß, diesem Chor zuzuhören. Er ist intonationssicher, stimmlich bestens proportioniert, ausgestattet mit Solistenstimmen, die sich aber auch gut ins Team einpassen lassen - sämtlich Voraussetzungen für gute bis elegante,ja brillante Interpretationen.(...) Ruth Miketta war die souveräne Partnerin am E-Klavier. Kein Wunder, dass die gut 100 Gäste Zugaben einforderten. (...)"